Blog

Successful Conversations – Part I

Since every conversation, apart from internal dialogues, requires at least two people who communicate and often react on the basis of active or reactive feelings or emotions, they can sometimes result in a discussion or even a heated argument over seemingly nothing of importance.

Gespräche erfolgreich führen – Teil I

Da es für jedes Gespräch ausserhalb von inneren Dialogen mindestens zwei Menschen braucht, die kommunizieren und häufig aufgrund von aktiven oder reaktiven Gefühlen oder Emotionen reagieren, kann es schon mal sein, dass daraus eine Diskussion, eine Auseinandersetzung oder sogar ein Streitgespräch entsteht.

An Introduction to Bodylanguage – Part IV

At an event with several people, many women can quickly find out how these people relate to one another, who does not like someone and who else is conspicuous in their behavior and what may be the reason for this. MRI images clearly show why women communicate much more extensively than men.

Eine Einführung in die Körpersprache – Teil IV

Viele Frauen können an einem Anlass mit mehreren Menschen innert kürzester Zeit ausmachen, in welchem Bezug diese Menschen zueinanderstehen, wer jemanden nicht mag und wer sonst noch auffällig im Verhalten ist und was ein Grund dafür sein kann. In MRI-Aufnahmen ist klar zu sehen, warum Frauen viel umfangreicher als Männer kommunizieren.

Die Sprachen der Liebe

Wenn wir erstmal verstehen, dass Menschen unterschiedliche Arten des Ausdrucks ihrer Liebe haben und andere Liebessprachen möglicherweise weniger ausgeprägt zum Ausdruck kommen, so kann das unser Liebesleben massiv verbessern. Wir werden durch dieses Wissen verständnisvoller um die verschiedenen Sprachen der Liebe. So verstehen wir auch besser, warum die unterschiedlichen Ausdrucksformen unseres Partners von unseren eigenen abweichen können.

The Languages of Love

Once we understand that people have different ways of expressing their love and that other love languages may be less pronounced, this can massively improve our love life. Through this knowledge we become gain a better comprehension of the different languages of love. This also helps us better understand better why our partner's different expressions may differ from our own.

An Introduction to Bodylanguage – Part III

Often we call people intuitive or attentive when we actually mean their understanding of body language. The so-called queasy gut feeling also arises when we subconsciously perceive that a statement does not match the body language. This also works in the same way with fictional statements or lies, the spoken word and the physical expressions do not match or are even contradictory.

Eine Einführung in die Körpersprache – Teil III

Häufig nennen wir Leute intuitiv oder aufmerksam, wenn wir eigentlich ihr Verstehen der Körpersprache meinen. Auch das sogenannte mulmige Bauchgefühl entsteht dann, wenn wir unterbewusst wahrnehmen, dass eine Aussage nicht zur Körpersprache passt. Genauso funktioniert dies auch bei fiktiven Aussagen oder eben Lügen, das gesprochene Wort und die körperlichen Ausdrücke stimmen nicht überein oder stehen sogar in einem Gegensatz.

An Introduction to Bodylanguage – Part II

According to anthropologist Ray Birdwhistell, people can show around 250,000 expressions with their faces alone and recognize the same in other people. Nowadays, especially in politics, it is essential for public television appearances that the presentation and appearance are identical to the spoken statement in terms of body language.

Eine Einführung in die Körpersprache – Teil II

Menschen können gemäss dem Anthropologen Ray Birdwhistell alleine mit dem Gesicht an die 250'000 Ausdrücke zeigen und bei anderen Menschen genauso erkennen. Besonders in der Politik ist es heutzutage bei öffentlichen Fernsehauftritten essenziell, dass die Präsentation und das Auftreten, körpersprachlich und verbal identisch in der Aussage ist.